Duftend, aromatische Blüten 

Bei der Verarbeitung natürlicher Produkte ist es wichtig, diese auch natürliche zu belassen. Die von uns bezogenen Futtermittel werden schonend und ohne künstliche Zusätze verarbeitet, um die verfügbaren Nährstoffe möglichst zu erhalten. Im Idealfall können so die enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente die Gesundheit der Tiere fördern.

Hinweis
In freier Wildbahn gibt es  du keine Kaninchen- oder Meerschweinchentränken. Wildhasen und Meerschweinchen schleckern das Wasser aus Bächen oder Pfützen. Aus diesem Grund ist es wichtig in der Stall- und Gehegehaltung auf einen Napf zurückzugreifen. Nippeltränken sollten unbedingt vermieden werden, denn die Körperhaltung beim Trinken entspricht nicht der Natur. Nippeltränken erlauben den Tieren nur Tröpfchen zu sich zu nehmen - was daraus resultiert - dass die Tiere zu wenig Wasser aufnehmen.

Hibiskusblüten

Die Hibiskusblüte darf gerne an Kaninchen verfüttert werden, sie ist bei den Tieren sehr beliebt. Ihr wird sogar heilende Wirkung zugesprochen. Die Hibiskusblüte soll eine antibakterielle, krampflösende und harntreibende Wirkung haben. Dazu ist sie darmfördernd und hilft bei Verstopfungen.

Kamillenblüten

Die Hibiskusblüte darf gerne an Kaninchen verfüttert werden, sie ist bei den Tieren sehr beliebt. Ihr wird sogar heilende Wirkung zugesprochen. Die Hibiskusblüte soll eine antibakterielle, krampflösende und harntreibende Wirkung haben. Dazu ist sie darmfördernd und hilft bei Verstopfungen.

Rosenblüten

Rosenblüten wird eine beruhigende Wirkung auf die Tiere nachgesagt. Sie enthalten ätherische Öle und sind reich an Vitamin C.

Rotkleeblüten

Rotklee ist hilfreich für die Verdauungsorgane und die Blutreinigung und ist eine der reichsten Nahrungs-Quellen für pflanzliche Hormone.

Schafgarbenkraut

Das Bauchweh-und Wundkraut Schafgarbe heißt wissenschaftlich Achillea millefolium und gehört zur Familie der Korbblütler.

Schafgarbe enthält Bitterstoffe die verdauungsfördernd und krampflösend wirken.